Sie sind hier : Land der Gaume Alleine... Magische Orte - Überraschung Chapelle, Ermitage et chemin de croix Notre-Dame de Wachet

Kapelle, Kreuzweg und Eremitagei Notre Dame de Wachet

Koordinaten

Saint-Léger (Saint-Léger)
  • img_0
  • img_1
  • img_2
Die erste Erwähnung über die Einsiedelei von Wachet-stammt aus 1559. Die Kapelle wurde in 1678 errichtet. Der erste bekannte Einsiedler war Claude de Habaru, der in 1660 zur Einsiedelei von Bonlieu umsiedelte. Der letzte Einsiedler (22. November 1782) war Bruder Macaire oder Jean Nicolas Lichtfous, von Barnich.

Bis Joseph II. am 2. Juli 1783 Eremitagen verbietete, gehörte die Bezeichnung der Eremiten Wachet der Gemeinschaft der Bewohner von Saint-Léger. Die Einsiedler waren abhängig von den lokalen Priestern und Brüderr.
Am 12., Juli 1779 wurden die Reliquien des Heiligen Kreuzes und der St. Donat in der Kapelle transportiert. 4. Dezember 1779 schenkte Bruder Dominique die Reliquien von Saint André.

Erst im Jahre 1838 ist die Restaurierung der Kapelle gestartet und der erste Kreuxweg gesegnet im Jahre 1842.

Um 1900, wurde der Kreuzweg durch die vierzehn Steine ersetzt, die wir heute kennen. Jede Station wurde von einer Familie im Dorf gespendet. Eine Klassifizierung-Prozedur ist im Gange.

1944 wurde das Ermitagengebäude in eine Sakristei umgewandelt. Das Dach und der Glockenturm wurden 1952 erneuert.

An der Westfacade sehen sie ein holzernes Christuskreuz au dem 18. Jahrhundert. Die rezente Glasfenster repräsentieren Notre Dame von Beauraing, eine Pietà, eine Jungfrau und die Ausbildung der Jungfrau; Am 15. Augustn für die Gelegenheit der jährlichen Prozession, ist ein Altar im Freien, in der Nähe der Kapelle errichtet.

Quelle: Guide des Églises et Abbayes