Sie sind hier : Land der Gaume Alleine... Magische Orte - Überraschung Abbaye d'orval (musée de la bière, musée de la pharmacie et musée monastique)

Abtei Orval (Biermuseum, Apothekenmuseum und Klostermuseum)

Koordinaten


+32 61 31 10 60
www.orval.be
  • img_0
  • img_1
  • img_2

 

Kloster- und Geschichtsmuseum: Dieses in den Kellerräumen aus dem 18. Jahrhundert unter der Basilika untergebrachte Museum besteht aus neun Räumen mit verschiedenen Sammlungen: Archäologie, Kunstschmiedearbeiten, Kaminplatten, Gemälde, Goldschmiedearbeiten, alte Chorstühle und Möbel. Dort werden auch zwei Modelle präsentiert: das erste stellt die Abtei im 12. Jahrhundert und das zweite die Abtei im 18. Jahrhundert dar; die heutigen Gebäude wurden nach den Plänen des Architekten Henri Vaes, die in der Folge leicht abgeändert wurden, gestaltet.

Biermuseum: Das einzige Gebäude, das von der ehemaligen Abtei übrig geblieben ist, wurde vor kurzem prachtvoll restauriert und Sie können dort Folgendes entdecken: die Geheimnisse der Braukunst des Orval-Bieres, ein Tastmodell des Klosters für sehbehinderte Besucher, einen interaktiven Parcours, an dem Kinder viel Freude haben, und das Werk des Malermönchs Abraham Gilson.
 
Apothekenmuseum: Neben dem Heilpflanzengarten wurde in einem Gebäude die Apotheke, so wie sie im 18. Jahrhundert zur Zeit des Apothekerbruders Antoine Perrin war, originalgetreu nachgebildet. Orval war berühmt für seine Arzneien, insbesondere sein „Arkebusenwasser“. Die Sammlung präsentiert eine Reihe von Geräten, die bei der Zubereitung von Arzneimitteln verwendet wurden – Mörser, Pillenmaschine, verzierte Waage mit Figurenschmuck – sowie Instrumente zur Behandlung, wie zum Beispiel eine Blutegelspritze. Eine Reihe schöner Keramikdosen diente zur Aufbewahrung der Heilkräuter.